9. Einrichten eines geschützten Bereichs

Manchmal ist es wünschenswert Seiten einzurichten, die nur bestimmte User einsehen dürfen. Dafür gibt es verschiedene Wege. Ich stelle hier einen eleganten Weg vor, um diese Seiten auch mit einem eigenen Menü zu versehen.

Sorfern nicht schon aus anderen Gründen geschehen, muss nun eine "Access Group" definiert werden, die auf diese Seiten Zugriff haben soll. Das geht über Konfiguration-Simple Access- Groups. Dort einen sinnvollen Namen vergeben (z.B. "Interne Seiten") und die Rollen auswählen, die auf die geschützten Seiten zugreifen dürfen. Speichern.

Als nächstes einen eigenen Inhaltstyp erstellen. Das geht über Struktur-Inhaltstyp-Inhaltstyp hinzufügen.

Dem Typ ebenfalls einen sinnvollen Namen geben (etwa "Interne Seite"), bei den Veröffentlichungseinstellungen logischerweise die Startseite deaktivieren, Unter Access stehen nun mehrer Optionen offen (s. Bild). Hier können der eingerichteten Access Group nun Rechte vom Lesen über Bearbeiten bis zum Löschen freigeschaltet werden. Die anderen Einstellungen nach Geschmack bzw. Zweck der Seiten verändern.

speichern und die gewünschten Felder hinzufügen.

Nun fehlt nur noch ein passendes Untermenü.

Ich würde als erstes eine Hauptseite erstellen, die den Hinweis enthält, dass es einen geschützten Bereich gibt. Diese kann im Haupt- oder Navigationsmenü (je nachdem welches auf der Seite genutzt wird) verlinkt werden.

Dann erstelle ich ein Unter-Menü "Intern". Dazu auf Struktur-Menüs-Menü hinzufügen klicken. Titel und ggfs Beschreibung erstellen und speichern.

Nach dem Erstellen dieser Hauptseite verändere ich beim Dateityp "Interne Seiten" die Menüzuordnung. Ich deaktiviere alle Menüs außer dem eben erstellen "Intern". Somit erscheint in der Menüauswahlbox beim Erstellen von neuen Seiten nur noch dieses Untermenü.

Nun noch auf Struktur-Blöcke gehen. Zwischen den Deaktivierten Blöcken am Fuß der Seite sollte jetzt das neu erstellte Menü zu finden sein. Auf "Konfigurieren" klicken und dann den gewünschten Bereich auswählen, also z.B. Mayo-erste Sidebar. Dann bei den Inhaltstypen den erstellten Typ (Interne Seiten) auswählen. Als nächstes auch hier die Rollen auswählen, die dieses Menü sehen können (man will ja keine flasche Begehrlichkeit wecken). Den Block speichern.

Anschließend können über Ihnalt hinzufügen beliebig viele Seiten für die Zielgruppe erstellt werden.

Testweise ausloggen und die Hauptseite anklicken. Es sollte dann nichts weiter zu sehen seni. Ein weiterer sinnvoller Test ist, die URL-Aliasse der internen Seiten in den Browser einzugeben. Auch dann sollte der Hinweis kommen, dass keine Berechtigung zum Lesen der Seite vorhanden ist.

 

Soll nur eine einzige Seite erstellt werden, geht es auch anders: Einfach bei der Erstellung der Seite die Access Group (s.o.) auswählen. Wenn alles richtig eingestellt ist, wird diese Seite im Hauptmenü auch nur dargestellt, wenn der User die Zugangsberechtigung hat. So lässt sich allerdings nur mit viel Mühe ein separates Untermenü erstellen.