3. Basis-Installation

Dazu wird über eien Browser die Datei www.eigene_domain.de/install.php aufgerufen.

Als Profil „Standard“ wählen und fortfahren.

Als Sprache deutsch auswählen und fortfahren.

Die Datenbankinformationen ausfüllen:

Dabei müssen auch die erweiterten Optionen geändert werden. Speichern und Fortfahren.

Danach sollte das System erst mal eine Weile alleine arbeiten. Dabei werden die Standartmodule angemeldet und die Übersetzungsdaten geladen.

Dann werden Einstellungen abgefragt:

Name der Website: Der hier eingegebene Name erscheint im Seitenkopf

E-Mail-Adresse: hier sollte die Mailadresse des Betreibers stehen.

Benutzername: Hier kommt der Anmeldename des Betreibers hinein.

Die Mailadresse wird von oben übernommen.

Ein Passwort für den Betreiber. Dieses sollte sicher sein also Groß- und Kleinschreibung, Ziffern und Satzzeichen verwenden und das Passwort notieren.

Das Standardland auswählen, wird in der Regel Deutschland sein.

Ebenso die Standartzeitzone.

Die beiden Felder mit Benachrichtigungen würde ich deaktivieren. Es erscheinen ständig Updates für die Module und den Kern. Man muss aber nicht gleich jedes Mal aktualisieren.

Nach dem Bestätigen arbeitet das System eine Weile und sollte dann dieses Bild zeigen:

Der Link führt auf die neue Seite.